In Deutschland ist die Berufsbezeichnung „Sachverständiger“ und „Gutachter“ gesetzlich nicht geschützt. Die Folge: Auch Gutachter mit nicht ausreichender Qualifikation bezeichnen sich als Sachverständige. Um wirkliche Experten von solchen Anbietern abzugrenzen sind herausragende und vor allem anerkannte Qualifikationen bedeutend.

Der Sachverstand von DEISEN Immobilienbewertung spiegelt sich in vielfältigen Qualifikationen wieder:

• Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für die Bewertung
von bebauten und unbebauten Grundstücken, Mieten und Pachten
• Zertifizierter Sachverständiger für die Markt- und Beleihungswertermittlung
aller Immobilienarten, ZIS Sprengnetter Zert (AI)
• Chartered Surveyor (MRICS)
• Immobilienfachwirt (IHK)
• Industrie-Betriebswirt (IHK)
• Diplom-Bauingenieur (FH)